Thomas Langenberg (Deutschland)

Im Nordwesten von Deutschland, in Nordrhein-Westfalen, führt Thomas Langenberg einen Mischbetrieb mit 80 Milchkühen, 35 Zuchtstieren, 140 Stück Jungvieh und 60 Hektar Land. Sein Milchertrag beträgt 11.700 Liter mit 4,4 % Fett und 3,59 % Eiweiß. Die Ration der Kühe besteht aus  2/3 Mais, 1/3 Gras, 250 Gramm Mineralien, 0,75 Kilo gepresster Gerste und 250 Gramm BicarZ. Thomas Langenberg: „Ich kann jedem nur empfehlen, jeden Tag 250 Gramm BicarZ pro Kuh zu verfüttern. Probieren Sie es einfach mal aus. Bei uns hat das den Milchertrag tatsächlich erhöht.“

 

Harry Bieleman (Niederlande)

Harry Bieleman führt zusammen mit seinen Schwiegereltern und seinem Schwager den Milchviehbetrieb De Bolkhorst mit 220 Milchkühen und der 110 ha großen landwirtschaftlichen Nutzfläche Gelderse Teugen. Harry hat inzwischen mehrere Jahre gute Erfahrungen mit Bicar® Z zur Vorbeugung von Pansenazidose gemacht. Sehen Sie sich hier die Filmreportage von De Bolkhorst an. Im Frühjahr 2016 wurde Harry gefragt, ob er an einer Studie teilnehmen möchte, bei welcher die Dosierung von Bicar® Z von 150 auf 250 g pro Kuh pro Tag erhöht wurde. Die Ergebnisse dieser Studie waren sehr positiv. Harry ist der Meinung, dass die Verwendung von 250 Gramm Bicar® Z unbedingt empfehlenswert ist, da die Produktion deutlich höher ist und die Kühe deutlich gesünder sind.

250 g/Kuh/Tag