Klicken Sie hier, um die Antwort zu erfahren.

Die niederländische Forschungsagentur Geelen Consultancy hat in den Niederlanden und Deutschland eine Marktstudie unter Milchviehhaltern durchgeführt. Mehr als 1000 Milchviehhalter wurden dazu befragt, wie sie Pansenazidose wahrnehmen und wie sie damit umgehen.

 

Laut diesen Milchviehhaltern sind die vier wichtigsten Signale zur Erkennung von Pansenazidose:

  • schlechte Verdauung und/oder dünne Gülle
  • Pansenfüllung und/oder weniger Wiederkäuen
  • geringere und/oder veränderte Futteraufnahme
  • geringer Milchfettanteil

Weitere Informationen zu Pansenazidose und ihre Signale finden Sie auf dieser Website.

250 g/Kuh/Tag